„Coronabedingte“ Abschlussfeier 2021

Mittelschule Carl Wolf

Meditativer Jahresabschluss an der Mittelschule

Bereits im zweiten Jahr in Folge sah es so aus, als müsste dieses Jahr wiederum auf den religiösen Abschluss an der Mitteschule verzichtet werden, wiederholt „coronabedingt“.
Durch die hohe Zahl an SchülerInnen und Lehrpersonen (insgesamt fast 500 Personen) war auch ein Abschluss im Freien wenig sinnvoll, mussten ja Gruppenmischungen vermieden werden.
Doch man wird erfinderisch:
So bereitete die Fachgruppe Religion ein Paket vor, welches alle Lehrpersonen am letzten Schultag, in der ersten Stunde mit ihrer Klasse, für einen besinnlichen Anschluss verwenden konnten.
Im Paket befanden sich modulartig ein Impulstext, Musik, ein Plakat zum Selbergestalten, eine Traumreise und verschiedene Gebete und besinnliche Texte.
So war für jede Lehrperson/Klasse etwas dabei und konnte frei aus den Materialien auswählen.

Im Bild könnt ihr selbst sehen, welche Gedanken sich die SchülerInnen rück- und vorausblickend gemacht haben.

Die Stachelschweine

nach Arthur Schopenhauer

Eine Herde Stachelschweine fror, denn es war Winter und die Kälte zog bitterlich durchs Land.
Um sich gegenseitig Wärme zu spenden rückten sie immer näher zusammen, doch schon bald empfanden sie die gegenseitigen Stacheln als äußerst unangenehm uns so entfernten sie sich schließlich wieder voneinander
bis sie das Bedürfnis nach Wärme wieder näher rücken ließ.

So wurden sie zwischen beiden Leiden hin und hergeworfen:
Entweder pieksten sie sich gegenseitig oder sie froren bitterlich.

Irgendwann als sie wieder näher zusammenrückten bemerkten sie,
dass eine mäßige Entfernung am angenehmsten war.

Das Pieksen war erträglich und die
Wärme reichte aus, um nicht zu erfrieren.

Impulse

Kurze Denkpause

Überlegt im Lehrer Schülergespräch:

Was war im heutigen Jahr ein Stachel? (z.B: Fernunterricht, Corona, Angst um die Großeltern…
Was machte dieses Jahr kalt? (z.B: Abstandsregeln, Distanz, kaum Sportclubs,…)

„Dieses Schuljahr hat in uns auch eine Sehnsucht nach etwas das wärmt spüren lassen…
Während wir uns nun ein Lied anhören können wir daran denken was/welche Bedürfnisse uns wieder neu wichtig geworden sind?“

Schreibe einen Kommentar