Schulordnung

Oswald von Wolkenstein Ganztag

Wenn viele Menschen sich täglich in der Schule aufhalten,
wenn sie dort lernen und arbeiten,
angenehme und auch unangenehme Dinge tun müssen,
ist es notwendig, einige Regeln aufzustellen,
damit der gemeinsame Alltag für alle befriedigend abläuft.

  • Gestaffelter Eintritt von 7.40 Uhr bis 7.55 Uhr für die Regel- und Ganztagsklassen
  • Unterrichtszeit der Regelklassen:
    Vormittag: gestaffelt ab 7.40 Uhr bis zum gestaffelten Austritt um 12.45 Uhr
    Nachmittag: 1. Klasse am Dienstag von 14.00 Uhr bis 15.30 Uhr
    2.,3., 4. und 5. Klasse am Dienstag und Donnerstag von 14.00 Uhr bis 15.30 Uhr
  • Unterrichtszeit der Ganztagsklassen
    Montag bis Donnerstag gestaffelt ab 7.45 Uhr bis 16.00 Uhr
    Freitag gestaffelt ab 7.45 Uhr bis 15.00 Uhr
  • Die Schüler werden von den Lehrpersonen an den vorgesehenen, markierten Bereichen im Schulhof empfangen.
  • Bei Verspätung erfolgt der Eintritt über den Haupteingang mit Empfang durch den Schulwart.
  • Bei Unterrichtsende werden all jene Kinder, die von den Eltern zum Verlassen des Schulgeländes ermächtigt wurden, am jeweiligen Ausgang entlassen. Alle anderen werden von der zuständigen Lehrperson einem Elternteil oder einer bevollmächtigten Person übergeben. Um Menschenansammlungen zu vermeiden, darf jedes Kind von höchstens einer erwachsenen Person in den Schulhof begleitet werden. Im Anschluss soll das Schulgelände so schnell wie möglich verlassen werden.
  • Vor Unterrichtsschluss dürfen Schüler/Schülerinnen das Schulgebäude nur nach schriftlicher Mitteilung der Eltern verlassen, wobei diese ihr Kind selbst abholen oder mitteilen, wer das Kind abholt. Sobald das Kind übergeben ist, endet die Aufsichtspflicht der Lehrpersonen.
  • Räder werden an den Radständern abgestellt und während der Unterrichtszeit nicht benutzt. Das Fahrradfahren auf dem Schulgelände ist nicht erlaubt. (Die Fahrräder werden abhängig vom jeweiligen Eintrittsbereich abgestellt.)
  • Im Treppenhaus und in den Fluren gehen die Schülerinnen und Schüler langsam und leise. Dort soll es ruhig sein.
  • Die Pausen werden im Schulhof und die Freizeitstunden werden im Park verbracht. Alle Lehrer sind für alle Schülerinnen und Schüler weisungsberechtigt.
  • Das Parkgelände darf nur nach Rücksprache mit einer Lehrperson verlassen werden.
  • Schülerinnen und Schüler bringen keine Mobiltelefone, elektronischen Geräte, Sammelkarten und Spielsachen mit zur Schule.
  • Jacken und private Sachen werden im Gang aufgehängt. Hierfür übernimmt die Schule keine Haftung.
  • Fundgegenstände (Kleidungsstücke) werden bis Ende des Schuljahres aufbewahrt und dann einem wohltätigen Zweck übergeben.
  • Wir fordern einen respektvollen Umgang mit Einrichtungsgegenständen und Gerätschaften, welche die Schule zur Verfügung stellt.
  • Abhanden gekommene oder beschädigte Schul- oder Bibliotheksbücher müssen ersetzt werden. Für allfällige Schäden haften die Eltern
Die aktuellen Coronamaßnahmen sind sowohl auf dem Schulweg als auch auf dem gesamten Schulareal einzuhalten.

Der Schulkalender ist von der Landesregierung beschlossen und vom Schulrat auf die Schule abgestimmt worden. Dieser Schulkalender ist für alle bindend. Kann ein Kind am Unterricht nicht teilnehmen, muss seine Abwesenheit von den Erziehungsberechtigten im Elternheft begründet werden.
Entschuldigt werden Abwesenheiten aus folgenden Gründen:

  • Krankheit
  • Arztbesuche und Therapien
  • Teilnahme an sportlichen oder kulturellen Wettbewerben
  • Todesfall in der Familie, Hochzeit, Taufe, Jubiläum, religiöse Feste anderer Glaubensgemeinschaften (maximal drei aufeinander folgende Tage). Diese müssen vor der Abwesenheit mit dem Klassenlehrer, der Klassenlehrerin besprochen und von diesen entschuldigt werden.
  • Nicht entschuldigt wird jegliche Verlängerung von Ferien, Wochenenden und Fenstertagen. Unfälle auf dem Schulweg und während der Unterrichtszeit müssen gemeldet werden.
  • Zur Mensa gehen die Schülerinnen und Schüler leise und geordnet.
  • Bei Tisch gelten die allgemein gebräuchlichen Regeln, wie etwa die Benutzung des Bestecks, der sorgsame Umgang mit dem Essen sowie kein Sprechen während dem Essen.
  • Nach dem Essen wird das Geschirr zusammengestellt.
  • Sollte Ihr Kind am Mensaessen nicht teilnehmen können, melden Sie dies bitte bis spätestens 8.15 Uhr im Sekretariat des Schulsprengels Meran/Stadt Tel. Nr. 0473/446151. Spätere Abmeldungen können nicht mehr berücksichtigt werden. Bei Schulausflügen erfolgt die Abmeldung durch die Lehrperson geschlossen für die Klasse.

Für den Fall von wiederholten und schwerwiegenden Verstößen gegen unsere Schulordnung tritt folgender Ablauf in Kraft:
Bei Regelverstößen wird – je nach Schwere des Verstoßes – das Gespräch mit den Eltern gesucht, die entsprechenden Disziplinarmaßnahmen werden laut Disziplinarordnung der Schule auf der Grundlage der SchülerInnencharta gesetzt.

Die Schülerinnen und Schüler

  • besuchen regelmäßig und pünktlich den Unterricht
  • bringen alle notwendigen Lern- und Arbeitsmittel mit und gehen sorgsam mit allen Materialien um
  • sind bereit zur aktiven Mitarbeit im Unterricht und bei allen Belangen des Schulbetriebs
  • achten die anderen und deren Eigentum
  • verhalten sich umsichtig und verantwortungsbewusst
  • beschimpfen, beleidigen und verletzen einander nicht
  • respektieren alle Lehrpersonen und Mitarbeiter und befolgen deren Anweisungen
  • begeben sich über die gekennzeichneten Eingänge und Wege unverzüglich in die Klasse
  • waschen bzw. desinfizieren sich beim Betreten des Klassenraums, bei Raumwechsel, sowie nach dem Toilettengang die Hände.

Die Eltern

  • achten auf einen regelmäßigen Schulbesuch ihres Kindes
  • rechtfertigen die Abwesenheiten ihres Kindes schriftlich
  • unterstützen und begleiten aktiv das Schülersein ihres Kindes
  • planen im Tagesablauf ausreichend Zeit für Hausaufgaben ein
  • achten auf ausreichend Schlaf ihres Kindes
  • kontaktieren regelmäßig die Lehrer und erkundigen sich über Entwicklung, Verhalten und Leistung ihres Kindes
  • zeigen Interesse an den Schulveranstaltungen und Belangen unserer Schule: Unterschriften abgeben, Beiträge fristgerecht einzahlen, Bibliotheksbücher rechtzeitig zurückgeben, Schulmaterialien des Kindes regelmäßig kontrollieren und ergänzen
  • melden Änderungen der Telefonnummer und des Wohnsitzes unverzüglich im Sekretariat.
  • verpflichten sich Krankheitsfälle der Schule telefonisch sofort zu melden

Die Lehrpersonen

  • verantworten und organisieren den Schulbetrieb
  • stehen in regelmäßigem Kontakt mit den Eltern, sorgen für Transparenz
  • tauschen sich im Klassenrat regelmäßig über die Entwicklung der Schüler und über Lerninhalte aus
  • fördern und unterstützen eine wirksame Schuldisziplin
  • verhalten sich Kollegen, Schülern, Mitarbeitern und Eltern gegenüber respektvoll, kooperativ und professionell
  • kontrollieren die Einhaltung der Sicherheitsmaßnahmen und gewährleisten ein sicheres Arbeitsumfeld
  • wahren Diskretion über die Belange der Schulgemeinschaft

Das nichtunterrichtende Personal

  • stellt seine Mitarbeit in den Dienst der Schulgemeinschaft
  • ist mitverantwortlich für das Wohlergehen aller Schüler
  • unterstützt die Lehrpersonen
  • sorgt für die Einhaltung der Sicherheitsmaßnahmen und gewährleistet ein sicheres Arbeitsumfeld wahrt Diskretion über die Belange der Schulgemeinschaft


Der Schulhof

  • während der Unterrichtszeit ist der Schulhof ausschließlich der Schule vorbehalten
  • nach Unterrichtsende bleibt das Schulhaus geschlossen
  • die Schulwarte haben den Auftrag, niemanden in die Schule zu lassen, um vergessene Schulmaterialien zu holen
  • Die Schüler kommen allein in das Schulareal und verlassen es auch direkt nach dem Unterrichtsende. Es ist nur in dringlichen Fällen vorgesehen, dass die Eltern das Schulareal betreten.
  • tragen die Verantwortung, dass nur symptomfreie Kinder in die Schule geschickt werden

Download